Chance CHEF

ENTDECKT MINT!

Header_MINT

Ein Leben ohne MINT ist heutzutage unvorstellbar. Doch was genau bedeutet eigentlich MINT? Und warum sind diese vier Buchstaben für uns so wichtig?

Auch wenn es nahe liegt, um eine Farbe oder ein Halsbonbon handelt es sich hier nicht. Das Kurzwort MINT ist die Aneinanderreihung der Anfangsbuchstaben von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Warum diese vier Worte für jeden von uns von so großer Bedeutung sind, zeigt ein Blick in Euren Kleiderschrank oder in ein Supermarktregal. Hier zwei Beispiele:

1. Das T-Shirt
Kaum zu glauben, aber sogar in Eurem Lieblings-T-Shirt steckt MINT drin. Selbst, wenn es aus reiner Baumwolle besteht, wird es mit chemischen Verfahren gebleicht und gefärbt. Besonders anschaulich wird das, wenn Ihr zum Beispiel mit einem weißen T-Shirt in die Disco geht. Bewegt Ihr Euch dort in einem bestimmten Licht, könnt Ihr ein erstaunliches physikalisches Phänomen beobachten: Das Shirt leuchtet. Der Grund dafür liegt in der Fluoreszenz, das heißt die Atome und Moleküle im T-Shirt, die durch die chemische Behandlung entstanden sind, wandeln unsichtbare UV-Strahlung in sichtbares Licht um.

2. Die Schokolade
Wer schon einmal eine frische Kakaobohne probiert hat, weiß, sie schmeckt nicht schokoladig, sondern eher muffig. Nur wenn die Chemie stimmt, kann aus der Frucht eine süße Leckerei werden. Damit kennt sich eine Lebensmitteltechnologin aus. Sie weiß zum Beispiel, dass der Schokoladengeschmack erst beim Rösten und Fermentieren entsteht, also dem Umwandeln organischer Stoffe in der Kakaobohne. Und sie weiß, dass die erwärmte und gerührte Schokoladenmasse nur ganz langsam und nach einer bestimmten Temperaturkurve abkühlen darf. Erst dann kommt am Ende eine knackige und glänzende Schokoladentafel dabei heraus.
Die Liste dieser Alltagsphänomene ist unendlich lang. Das morgendliche Zähneputzen, das Hören von Musik über den iPod oder MP3-Player oder das Fahren mit dem Schulbus wären ohne MINT nicht möglich. MINT ist einfach überall.

3. Wie viel MINT steckt in Euch?
Welcher MINT-Typ Ihr seid und in welchem Bereich Eure persönlichen Stärken liegen, könnt Ihr mit dem MINT-Schnelltest der Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen“ herausfinden. Und wer weiß, vielleicht verwenden wir alle schon bald eine Erfindung, die Ihr mit Euren MINT-Fähigkeiten entwickelt habt?
Noch mehr Informationen zu MINT und weitere Alltagsphänomene findet Ihr unter www.mint-frauen-bw.de oder www.facebook.com/MINT.Frauen.BW.