Chance CHEF

Schülergenossenschaften gehen an den Start

Ein spannendes Projekt, das seit 2012, dem „Internationalen Jahr der Genossenschaften“, in Baden-Württemberg läuft, sind die Schülergenossenschaften (eSG). Drei davon, die EVENTer eSG aus Dornstetten, die BIZE SchoolStore eSG an der Werkrealschule des Bildungszentrums Weissacher Tal und die new generation eSG aus Horb sind bereits aktiv. Ein Dutzend weitere stehen schon in den Startlöchern.

So zum Beispiel die Initiative „EventStar“ von Schülern des Lichtenstern-Gymnasiums in Sachsenheim, Kreis Ludwigsburg. Die Schülerfirma, unterstützt von der VR-Bank Stromberg-Neckar eG, ist verantwortlich für die Organisation sämtlicher Schulveranstaltungen. Auch die Schülergenossenschaft „FlashGraphix“ an der Realschule in Mutlangen steht kurz vor der Eintragung ins Schülergenossenschaftsregister des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands (BWGV). Die Schülergenossen wollen T-Shirts und Schreibwaren mit ihrem Schullogo verkaufen. Am Franziskus-Gymnasium in Mutlangen wurde die Schülergenossenschaft „all for School“ in Kooperation mit der Raiffeisenbank Mutlangen gegründet. Die Volksbank Baden-Baden/Rastatt betreut zusammen mit der Robert-Schuman-Schule die „generoso“. Diese Schülergenossenschaft hat sich gleich drei Geschäftsfelder vorgenommen: „Dienstleistungen“, „Saftproduktion“ und „Lebenswelten“. Die „KHS Mensa eSG Donaueschingen“ an der Kaufmännischen und Hauswirtschaftlichen Schule in Donaueschingen hat sich zusammen mit der Volksbank eG das Ziel gesetzt, gesundes Essen in der Schulmensa anzubieten.

Die „Patenschaften“ für die Schülergenossenschaften übernehmen die Volksbanken und Raiffeisenbanken vor Ort. Diese stehen mit Tat und Rat zum Beispiel beim Einüben der genossenschaftlichen Grundwerte Mitbestimmung und Solidarität zu Seite.

Die Geschäftsideen sind vielfältig – von der Eventagentur bis zum Anbieter von Computerkursen und Einkaufsdienstleistungen für ältere Menschen. „Durch die Schülergenossenschaften können wir junge Menschen früh auf unsere traditionsreiche und zugleich moderne Unternehmensform aufmerksam machen“, sagt Dr. Roman Glaser, Präsident des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands. Denn die eG vereint wirtschaftlichen Erfolg perfekt mit sozialen Belangen und demokratischer Mitbestimmung – für die heutigen Schüler ist diese Form des Wirtschaftens ebenso reizvoll wie für die genossenschaftlichen Pioniere vor 160 Jahren.

Um die Regularien schlank zu halten, werden die Schülergenossenschaften nicht ins Genossenschaftsregister beim Amtsgericht eingetragen, sondern nach erfolgreicher Gründungsprüfung durch den BWGV in ein Schülergenossenschaftsregister beim Verband aufgenommen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.schuelergeno.de.

JB13_Schuelergenossenschaften_Satzung_Seite_17

 

 

 

 

 

 

 

Foto von Tanja Frank / Volksbank eG , gezeigt wird:
Die Mitglieder der Schülergenossenschaft KHS Mensa eSG, Kaufmännische- und Hauswirtschaftliche Schulen Donaueschingen, verabschieden die Satzung. Partner ist die Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau.